Unterstützung des Schweizer Pavillons an der Architektur Biennale Venedig

Individuelle Architektur ist die Kunst, alle Bedürfnisse und Ansprüche an ein Bauwerk in Form und Funktion auf den Punkt zu bringen. Gute Architektur beeinflusst unser Leben und unsere Lebensqualität. Sie ist auf Mensch und Umwelt abgestimmt und erzeugt – richtig angewendet - Lust auf mehr. Wir lieben die Auseinandersetzung mit moderner und stilprägender Architektur, darum unterstützen wir den Schweizer Pavillon an der 15. Internationalen Architekturausstellung – La Biennale di Venezia mit einem Sponsoring-Beitrag in der Höhe von CHF 20'000.-. Zuständig für die Schweizer Beiträge an der Biennale in Venedig ist die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.

„Incidental Space“ – Ein Projekt von Christian Kerez

Das als Grundlagenforschung angelegte Projekt „Incidental Space“ des Schweizer Architekten und ETH-Professors Christian Kerez macht es sich zum Ziel, die Möglichkeiten zu untersuchen – sowohl in der Vorstellung als auch in Sachen Technik – Architektur anders zu denken, anders zu bauen und anders zu erleben. An den Anfang dieser Auseinandersetzung stellt Christian Kerez den architektonischen Raum als Postulat: Architektur kann nur durch das Medium der Architektur selbst dargestellt werden. In diesem Sinne baut Kerez für die Ausstellung in Bruno Giacomettis Schweizer Pavillon einen Raum als architektonisches Projekt. Dieser Raum ist ein Ereignis, das an einem bestimmten Ort stattfindet und dort seine Gültigkeit beweist. Er steht als Behauptung oder These für sich selbst und verweist nicht auf einen anderen Raum oder eine Bewegung über sich hinaus.

Die Aufgabe der Architektur muss es sein, Denkanstösse zu geben, die das Denken über und von moderner Architektur verändern. Individuelle und stilprägende Architektur ist bei MartyDesignHaus und seinen anspruchsvollen Kundinnen und Kunden eine zentrale Säule. Darum möchten wir einen Beitrag dazu leisten, architektonische Experimente zu fördern.